Nachlese Sternsinger-Aktion der Seelsorgeeinheit 2019

Selbst in Kirschenhardthof gab es wieder eine Gruppe

Unverdrossen hat sich auch in diesem Jahr wieder eine eigene Gruppe im Weiler Kirschenhardthof auf den Weg gemacht, um den Menschen den Segen fürs neue Jahr zu bringen und für behinderte Kinder in Peru zu sammeln. Engel, Stern und Könige besuchten die Menschen in ihren Häusern und ließen sich auch vom widrigen Wetter nicht davon abhalten. 

Wir danken allen, denen diese Aktion so am Herzen liegt, dass sie doch jedes Jahr wieder durch die Straßen und Gassen ziehen.

Großaspach fest in Sternsingerhand

Unter der bewährten Leitung von Fr. Urnauer, Fam. Lucatoni, Fam. Guske und weiteren fleißigen Helfern, haben sich wieder zahlreiche Kinder in Großaspach als Sternsinger auf den Weg gemacht. In diesem Jahr stand Peru als Motto-Land im Mittelpunkt. In einem Workshop Ende November haben sich die Kinder mit einem Film, Spielen und Informationen schon darauf eingestimmt. Wille Weitzel (Jugendreporter) hat wieder Kinder direkt vor Ort besucht. In seinem Film wird z.B. von Romy, einem Mädchen erzählt, das mit einer Behinderung lebt, Das Leben mit einer Behinderung ist in Peru und in vielen armen Ländern sehr schwer: Oft bekommen behinderte Kinder nicht die Hilfe, die sie brauchen, und können nicht in die Schule gehen. Die Sternsinger setzen sich dafür ein, dass behinderte Kinder überall in der Gesellschaft mitmachen können. Damit kein Kind sagen muss: „Ich bin behindert“, sondern wie Romy sagen kann: „Ich bin einzigartig.“

So haben die Sternsinger in Großaspach die Botschaft gebracht: "Gott will für alle Menschen segensreich wirken und ihnen ein erfülltes Leben schenken". Dies war sogar im Radiobeitrag zu hören.

Danke allen, die sich wieder für diese so wichtige Aktion eingesetzt haben, die trotz Schnee und Kälte mit Freude sich auf den Weg gemacht haben. Danke allen, die immer wieder auch im Hintergrund (Essen kochen, Gewänder pflegen, üben, Wegbegleitung, Fahrdienst u.ä.m.) mitwirken und dafür sorgen, dass die Kinder in Großaspach "Segen bringen und Segen sein" können.

Sternsinger in Kirchberg

Wir danken den Sternsingern, die sich auch in Kirchberg auf den Weg gemacht haben den Menschen den Segen des neuen Jahres in die Häuser zu tragen. Mit Freude und Engagement haben sich die Kinder und Begleiter auf den Weg gemacht und am Samstagabend auch den Gottesdienst mitgestaltet.

Danke, dass Ihr Euch jedes Jahr erneut auf den Weg macht und die Aktion "Sternsinger" unterstützt

Affalterbacher Sternsingergruppen 2019 unterwegs

Für die Affalterbach Sternsinger war die Aktion 2019 eine ganz besondere. Neben dem "normalen" Gang in die Häuser des Ortes, stand auch der Empfang beim Ministerpräsidenten an. Außerdem gab es einen großen Bericht in der Ludwigsburger Zeitung über die Aktion "Sternsingen".

In den letzten Ferientagen waren die Kinder mit Begeisterung bei der Sache und haben wieder viele Haushalte besucht. Dank tatkräftiger Unterstützung durch Eltern und Jugendliche war es wieder möglich mit 4 Gruppen die Gemeinde zu durchlaufen. Im Vorfeld wurde gemeinsam geprobt, gebastelt und gespielt. Außerdem gehen die Kinder gemeinsam mit GR Schmitt zu einem Gottesdienst ins Seniorenheim Kleeblatt und bringen den Senioren den Segen fürs neue Jahr.

Wir danken allen, die sich auch in diesem Jahr wieder eingesetzt haben, damit die Aktion in Affalterbach stattfinden konnte. Wir freuen uns, wenn die Erfahrungen der Kinder "ausstrahlende" sind. 

Hier kommen Sie zur Landesschau (Beitrag ab Minute 7).

Erbstetter Gruppe im Einsatz

Unverdrossen haben sich zu Beginn des neuen Jahres wieder Kinder und Jugendliche in Erbstetten als Sternsinger auf den Weg gemacht. Mit Freude und Ausdauer haben sie den Segen in die Häuser des Ortes gebracht. Unter der bewährten Leitung von Fr. Lang sind Sie unterwegs gewesen. Die Nachfolger/Unterstützer von Fr. Lang stehen auch schon in den Startlöchern und kümmern sich mit um Organisation und Durchführung der Aktion in Erbstetten. Oft fanden Sie offene Türen und Herzen, so dass sie in diesem Jahr mit einem tollen Ergebnis von 2.360 € die Aktion Sternsinger unterstützen können. Wir danken allen Kindern, Jugendlichen und der Leitung, dass es auch in diesem Jahr gelungen ist die Aktion in Erbstetten durchzuführen. Mit Eurem Tun sorgt ihr dafür, dass Kindern in Peru und weltweit aktiv geholfen werden kann. Mit Eurem Einsatz, gerade in diesem Jahr für Kinder mit Behinderung, macht ihr deutlich, dass Kinder sehr wohl und viel für andere bewirken können.

Im Gottesdienst in Burgstall habt ihr durch das Anspiel zum Thema „Peru“ und Eure Fürbitten solchen Menschen eine Stimme gegeben, denen in ihrem Land oft eine Lebensberechtigung abgesprochen wird. Wie im Film von Willi Weitzel deutlich wurde, ist es nicht so selbstverständlich für behinderte Menschen, dass sie einen guten Platz zum Leben erhalten. Behinderung wird noch in vielen Ländern der Erde als ein „Malzeichen des Bösen“ gesehen und Kinder werden von ihren Familien eher versteckt und nicht gefördert. Mit Eurem Sammelergebnis und indem ihr die Geschichte dieser Kinder in die Welt hinaustragt, leistet ihr einen wichtigen Beitrag, dass sich etwas vom Geist Jesu, der sich auch der kranken und ausgegrenzten Menschen angenommen hat, weiterverbreitet.

Ganz herzlichen Dank dafür!

                                                           

Kinder aus Oppenweiler als Sternsinger unterwegs

Die Aktion Sternsinger zieht in der ganzen Seelsorgeeinheit Kreise. Auch die Kinder aus Oppenweiler waren an mehreren Tagen mit ihren Begleitern Fr. Schoenenberg, Fr. Pauli und Fr. Reber unterwegs. Mit Elan und Freude haben sie den Segen in die Häuser gebracht und den Gottesdienst am Dreikönigstag mitgestaltet. Wir danken allen, die wieder (auch im Hintergrund) tätig gewesen sind und vor allem den Kindern und Jugendlichen, dass sie sich von Wind und Wetter nicht davon abbringen ließen als Sternsinger durch die Gemeinde zu ziehen. Ein stattlicher Betrag kann darum dem Gesamtergebnis der Spenden zugeführt werden.

Herzlichen Dank allen, denen die Aktion am Herzen liegt und die Kraft und Zeit in diese Arbeit investieren!