Verschenkmarkt

Verschenkmarkt 2018 unterstützt Sanierung der ev. Jakobuskirche in Oppenweiler und Projekte von Pfarrer Julius Ekwueme in Nigeria.

Frühling - Frühjahrsputz - Aufräumen - Loslassen - Gut Erhaltenes bewahren -
Müll vermeiden - Ressourcen schonen


Unter diesem Motto wird auch in diesem Jahr wieder ein Verschenkmarkt stattfinden, und zwar

vom 11. bis zum 14. Oktober 2018
im kath. Gemeindezentrum in Oppenweiler.

Im Jahre 2013 auf Initiative des Orgelbaufördervereins St. Stephanus Oppenweiler e.V. entstanden, ist es heuer bereits das sechste Jahr, dass das ökumenische Verschenkmarkt-Team diesen Markt unter dem Dach der katholischen Kirchengemeinde organisiert.

Nachdem das Orgelprojekt der kath. Kirchengemeinde St. Stephanus mit der Einweihung der neuen Orgel im März dieses Jahres erfolgreich abgeschlossen werden konnte, fördert das Team in ökumenischer Verbundenheit mit der Hälfte des Reinerlöses des diesjährigen Verschenkmarkts die Sanierung der evangelischen Jakobuskirche in Oppenweiler. Mit der anderen Hälfte unterstützt es wie in den vergangenen Jahren die Projekte von Pfarrer Julius Ekwueme in Nigeria.

Jeder hat zu Hause gut erhaltene Dinge, die er nicht mehr benötigt, die aber zum Wegwerfen viel zu schade sind. Er könnte sie verschenken, damit andere sie nutzen können.

Der Verschenkmarkt verdankt seinen Namen den Waren, die uns unentgeltlich zur Verfügung gestellt werden, also geschenkt werden, um sie dann neuen Besitzern zu überlassen.

Über Waren, die am Ende des Marktes übrigbleiben, freuen sich Herr Rath von der Bulgarienhilfe und soziale Einrichtungen wie das Rote Kreuz Aspach und das Soziale Warenhaus in Backnang.

Der Frühling ist die beste Zeit, um zu Hause aufzuräumen und loszulassen. Sortieren Sie gut erhaltene Waren für den Verschenkmarkt aus. Nicht verwerten können wir Artikel, wie z.B. Oberbetten, Kopfkissen, Matratzen, Lattenroste, Möbel, Blumentöpfe und elektronische Geräte.

Kontakt

Haben Sie Fragen zum Verschenkmarkt oder möchten Sie im Verschenkmarkt-Team mitwirken, dann wenden Sie sich bitte an:

Gabriela Rimmele
Tel.: 07191 / 44992 oder
07191 / 9144515 (im evangelischen Pfarrbüro)

Claudia Jaschke
Tel.: 07193 / 6525

Iris Schwald
Tel.: 0151 / 1033 2762

Claus Schneider
Tel.: 07191 / 4183