Erstkommunion

Erste Informationen und Hinweise für den Vorbereitungsweg:

Sie als Familie bestimmen den Weg der Vorbereitung!

Sie entscheiden, was sie wahrnehmen und wieviel Sie sich auf den Weg machen wollen.

Dabei werde ich Sie als beauftragte Gemeindereferentin und Verantwortliche des Pastoralteams (=Hauptamtliche der Kirchengemeinde) auf diesem Weg begleiten und unterstützen.

Sie haben bei unserem Weg die Möglichkeit zwischen verschiedenen Termine innerhalb unserer Seelsorgeeinheit auszuwählen. In beiden Gemeinden vermitteln wir die gleichen Inhalte.

Am Elternabend erhalten Sie ein Familienheft, in dem alle möglichen Angebote terminlich aufgelistet sind. Dieses Heft enthält ebenso Hinweise, wie Sie sich im Alltag als Familie vorbereiten und Ihr Kind begleiten können.

Was Sie davon annehmen wollen, liegt in Ihrer Verantwortung.

Die Erstkommunion ist ein Geschenk! Es ist jederzeit (nicht nur mit der 3. Klasse) möglich, dieses Sakrament (=Heilszeichen) zu empfangen.

Sie entscheiden, ob Sie bereit sind als Familie sich auf den Weg zu machen und das Kommunionkind(er) zu begleiten.

Das Fest der Erstkommunion ist zwar ein wichtiges Ereignis für Sie als Familie und auch für uns als Kirchengemeinde, es ist aber nicht das Eigentliche des Sakramentes.

Das Wesentliche ist, dass Ihr Kind durch diese Zeit eine direkte Beziehung zu Jesus findet. Jesus kommt ihm in Gestalt des Brotes nahe. So kann er Ihr Kind auf seinem Lebensweg, über den Segen der Taufe hinaus, direkt und greifbar begleiten.

Je intensiver Sie in den kommenden Wochen mitgehen, umso schöner und spannender wird dieser Weg für die ganze Familie.

Wir werden verschiedene Schritte in Kooperation mit der Schule, mit den Ministranten und Gruppen der Gemeinde anbieten. Es würde uns freuen, wenn Sie an diesen Angeboten teilnehmen.

Natürlich ist es schön, wenn sich über diese Zeit eine Gruppe bildet. Aber wir sehen, dass Familien heute in vielfältiger Weise gefragt und beansprucht sind.

Mit diesem etwas anderen Konzept des Kommunionweges, wollen wir Ihnen die Möglichkeit geben in Ihrem Tempo die Zeit bis zum Erstkommuniontag zu gestalten.

Darum suchen wir auch den persönlichen Kontakt zu Ihnen, um Sie gut begleiten zu können.

Gerne können Sie sich darüber hinaus mit anderen Eltern zusammentun, um sich gegenseitig zu stützen und miteinander auf dem Weg zu bleiben - man kann sich z.B. ohne große Vorbereitung nach dem Gottesdienst am Sonntag bei Fingerfood treffen oder sich zu einer gemeinsamen Wanderung verabreden. Wir unterstützen Sie bei Ihren Initiativen und Ideen.

Nutzen Sie die Gelegenheit die Erstkommunion als Anknüpfungspunkt zu sehen: an Ihre Gemeinde, an Ihren Glauben, an gemeinsam erlebte Zeit.

Wir bieten Ihnen Gespräche, Anregungen und Treffen, die Ihnen helfen können Ihre Fragen zu Gottesdienstablauf, biblischen Inhalten und Glauben zu klären. So machen Sie sich fit und werden firm diese, sicher nicht einfachen Inhalte, an Ihr Kind weitergeben zu können.

Erstkommuniontermine

Gemeinde Oppenweiler
Weißer Sonntag, 28. April 2019

Gemeinde Kirchberg
Sonntag, 5. Mai 2019

Wichtige Dokumente

Sie finden hier zum Download

Ablauf des Vorbereitungsweges

Anmeldung (persönlich im direkten Gespräch):

Zu den persönlichen Anmeldegesprächen wird das Anmeldeformular ausgefüllt mitgebracht. Es kann hier heruntergeladen werden.

Elternabend

Wegmarken, die angeboten werden:

  •  Gottesdienste der Gemeinde
  • Treffen, die die Inhalte der Erstkommunion erklären
  • Weggottesdienste, die die einzelnen Abläufe des Gottesdienstes kindgemäß erklären und einüben
  • Einladung zur Teilnahme bei verschiedenen Veranstaltungen wie Krippenspiel, Sternsinger, Martinsfest u.ä.m.
  • Termin der Erstbeichte für alle Kommunionkinder der Seelsorgeeinheit   am Di, 19. März um 15.30h in Affalterbach

Sinn der Kommunionvorbereitung:

  • Mit der Erstkommunionvorbereitung möchten wir den Kindern den Sinn der Kommunion, d.h. der Gemeinschaft mit Jesus, aber auch der Gemeinschaft mit anderen Christen erschließen.

Sie sollen erfahren, dass Gott sie in ihrem Leben gut begleiten will.

Wir freuen uns auf einen spannenden Weg miteinander!

Kontakt

Gemeindereferentin
Frau Irmgard Schmitt
Röteweg 5
71576 Burgstetten
Tel.: 07191 / 342475
E-Mail: Irmgard.Schmitt(at)drs.de