In Zeiten der Krise zusammenstehen und das Gemeinsame Beten pflegen

Christen ist Beten und Singen gemeinsam. Gerade in Krisenzeiten kann dies ein besonders verbindendes Element sein. So laden wir Sie ein zum gemeinsamen Beten mit dem Gebetsläuten

ökumenische Begegnung findet nach Corona hoffentlich wieder bei zahlreichen Festen und Gelegenheiten statt.

Wir danken den Geschwisterkirchen, dass gemeinsame Gottesdienste miteinander möglich sind und auch in Friedens- oder Taizé-Gebet gepflegt werden. Wir hoffen, dass wir diese Formen auch bald wieder miteiannder pflegen und teilen können.