Vergesst nicht, was ER Euch Gutes getan hat

ökumenischer Gottesdienst zum Bibelsonntag in Oppenweiler

Es haben sich doch viele Menschen getraut, die Jakobuskirche in Oppenweiler am Sonntag zu füllen. Denn Gottes Herrlichkeit lockte die Besucher. PfrIN Gebhardt und GR Schmitt dankten für das rege Interesse und luden ein, sich eigene Gedanken zur Herrlichkeit Gottes zu machen.

Im ökumenischen Bibelsonntag, der in diesem Jahr das Buch Deutoronomium (5. Buch Mose) zum Thema hatte, ging es darum sich in Erinnerung zu rufen, dass Gott: treu, zuverlässig und immer an der Seite der Menschen ist. Mit einem Bild des Schweizer Künstlers Ebnöther stimmte man sich auf die Herrlichkeit ein. Jüdische Motive wurden immer wieder durchkreuzt- denn Gott, lässt auch das Leid und Elend der Menschen nicht außer Acht, sondern erfüllt es durch Christus mit SEINER Herrlichkeit.

Wir danken allen, die sich mit uns erinnert haben, dass unser Gott zuverlässig ist; dass wir mit ihm die Erfahung machen dürfen, ER lässt uns in keiner Situation allein.

Wir danken fürs Mitbeten, Mitdenken und Mitfeiern und für die musikalische Begleitung durch Organist Ferber und die kreativ dekorative Ausgestaltung durch die Mesnerin Fr. Ortwein

Darum können wir voll Freude sagen: Vergesst nicht, was GOTT  Euch Gutes getan hat!