Fronleichnam mit überraschendem Ausgang

Fronleichnam - Christus kommt in unser Leben und unseren Alltag

Fronleichnamsfest 2019 in Affalterbach endete mit einem Hagelschauer
Am Fronleichnamstag hatte die kath. Kirchengemeinde Affalterbach allen Grund froh und dankbar zu sein- denn der schwere Hagelschauer ging erst nach Ende der Prozession auf den Ort nieder.

Zuvor konnte man, wie all die Jahre, hinter der Kirche mit dem Gottesdienst gestaltet durch den Musikverein Burgstetten, beginnen und sich auch noch bei herrlichstem Wetter auf den Weg durch die bürgerliche Gemeinde machen. An den liebevoll gelegten und aufgebauten Blumenteppichen und Altären am Kleeblattheim und am Rathaus wurde Station gemacht. Bevor der Segen für die Gläubigen dort erteilt wurde, machte man sich Gedanken über die Bedeutung des Fronleichnamfestes und die öffentliche Demonstration, dass Jesus an die Plätze unseres Lebens kommt und sie mit seiner Gegenwart heiligt und heilt.

Nach dem Abschluss in der kath. Kirche, wurde schnell klar, dass man in diesem Jahr den Pfarrgarten nicht mehr gemütlich nutzen kann, da eine mächtige Gewitterwolke für Hagel und Starkregen sorgte, der die Menschen in Affalterbach noch nachhaltig beschäftigte.

Wir danken allen, die sich wieder frühzeitig um die Organisation, Gestaltung und Mitwirkung zum Fronleichnamsfest Gedanken und Arbeit gemacht haben. Es ist nicht selbstverständlich, dass es fleißige Hände im Hintergrund gibt, die da wirken und dafür sorgen, dass das Fest gefeiert werden kann.

 

Fronleichnamsfest in Oppenweiler wird mit internationalem Besuch gefeiert
2019 hat Pfarrer Monis die Feier des Festgottesdienstes in St. Stephanus gehalten. Er übernimmt dankenswerter Weise immer wieder diesen Dienst in unseren Gemeinden, obwohl er seinen wohlverdienten Ruhestand genießen könnte.
Der Fronleichnamsgottesdienst wurde in diesem Jahr zu etwas ganz Besonderem, da in diesen Tagen Kardinal Oswald Gracias (Erzbischof von Mumbai/Indien) bei Pfr. Monis zu Besuch weilte und vor seiner Weiterreise nach Rom mit ihm das Fest noch feiern wollte.

Obwohl kein Gottesdienst im Freien stattgefunden hat (aufgrund der Wetterprognosen), erlebten die Gottesdienstbesucher  eine sehr stimmungsvolle lliturgische Feier, die durch die musikalische Mitgestaltung von Kirchenchor und Organist abgerundet wurde. Auch auf die obligatorischen Blumenteppiche brauchte Niemand zu verzichten- eifrige Helfer hatten damit den Altarraum festtagsgemäß gestaltet.

Beim Gemeindefest auf dem Kirchhof kamen die Besucher beim Mittagessen und kühlen Getränken ins Gespräch. Selbst das stark einsetzende Gewitter hat die Besucher nicht davon abgehalten, den Festtag auch noch mit Kaffee und Kuchen ausklingen zu lassen. 

Wir danken allen, die vor und während des Festes wieder einmal im Einsatz gewesen sind und die mit Händen und Gedanken dazu beitragen, dass solche Begegnungsgelegenheiten stattfinden können.