Feier des Zusammenschlusses

Die evang. Kirchengemeinde hat zur ihrem Zusammenschluss als Gemeinde Burgstetten eingeladen

Am Sonntag, 12.1. wurde in Burgstall nicht nur der neu gewählte Kirchengemeinderat der ev. Kirche verpfllichtet, sondern vor allem wurde die Zusammenführung der eigenständigen Gemeinden Burgstall und Erbstetten zur der Kirchengemeinde "Burgstetten" in einem feierlichen Gottesdienst begangen. In den vergangenen 2 Jahren haben sich die Kirchenmitglieder auf den Weg gemacht, um ein gemeinsames Konzept zu entwickeln, die Wahl des gemeinsamen Kirchengemeinderates und die verwaltungstechnischen Hintergründe auf einen guten Weg zu bringen. Im Gottesdienst konnte Dekan Braun nicht nur Pfarrin Kraume in ihrem Amt als gemeinsame Pfarrerin einsetzen und verpflichten, sondern auch den neuen Kirchengemeinderat auf seinem eingeschlagenen Weg segnend begleiten.

Über den Predigttext von der Taufe Jesu, machte er deutlich, dass Gott Menschen in SEINE Nachfolge beruft und wie im Paulustext zur Vereidigung der Kirchengemeinderatsmitglieder deutlich wurde, mit ihren speziellen Begabungen zu SEINER Kirche bestimmt.

Die Kirchengemeinderäte brachten ihre Gedanken dann noch in Form von Bausteinen ein. So entstand der gemeinsame Turm, gekrönt von Gottes leuchtendem Zeichen des Kreuzes.

Im anschließenden Stehempfang gab es gute Wünsche zu Gelingen und Wirken von der bürgerlichen Gemeinde, der Landeskirche, aber auch herzliche Grüße aus den Schwesterkirchen (kath. und ev.-method.) für eine weiterhin ausstrahlende ökumenische Zusammenarbeit.