Blick- Richtung Himmel

ökumenischer Gottesdienst versammelt wieder viele Gemeindemitglieder der evangelischen, der evangelisch-methodistischen und der katholischen Kirchengemeinde Burgstetten zum alljährlichen Sommergottesdienst auf dem Kirschenhardthof

gemeinsamer Posaunenchor aus Burgstall und Erbstetten unter der Leitung von H. Brühmann

Bei herrlichstem Wetter haben sich wieder viele Gemeindemitglieder der evangelischen, der evangelisch-methodistischen und der katholischen Gemeinde auf den Weg in den Weiler Kirschenhardthof gemacht. Der alljährlich Sommergottesdienst wurde gemeinsam und ökumenisch gefeiert und fand seine Fortsetzung in der Tischgemeinschaft des gemeinsamen Essens.
Schon samstagsnachmittags hatten fleißge Helfer die nötigen Vorbereitungen getroffen. Vom Aufbau des Altarwagens bis Geschirrmobil und Essensequipment (freundlicherweise wieder von Fa. Wiesenauer zur Verfügung gestellt) bis Kuchentheke und WC-Wagen musste alles organisiert und aufgestellt werden. Ein Organisationsteam um Thomas Ludwig (ev. Kirche- bisher Hauptverantwortlicher) hatte sich im Vorfeld getroffen, um diese Arbeiten auf alle Gemeinden gut zu verteilen. So waren sowohl samstags, als auch sonntags genügend hilfreiche Hände zur Stelle.

Essen, Getränke und die Kuchenscheune der Landfrauen wurden rege angenommen und gemäß dem Gottesdienstthema kam man gemeindeübergreifend ins Gespräch.

Musikalisch wurde der Gottesdienst vom gemeinsamen Posaunenchor der ev. Kirchengemeinden Burgstall und Erbstetten unter Leitung von Harald Brühmann umrahmt. 

Solche Veranstaltungen stärken den kirchlischen Zusammenhalt, fördern das gegenseitige Verständnis füreinander und zeigen, dass Konfessionsgrenzen überwunden und Glaube miteinander gepflegt werden kann. Vieles ist an der Basis schon möglich, was in den Amtskirchen noch Überwindung bedarf.

Der Austausch im Vorfeld unter den Hauptamtlichen zur Gottesdienstvorbereitung, trägt mit dazu bei, dass die gottesdienstliche Gestaltung konfessionsübergreifend und ökumenisch getragen werden kann.

Solche Schätze gilt es zu heben und zu pflegen, wie im Text des Lukasevangeliums (Lk 12,13-21 ) hingewiesen wurde- das sind Schätze, die über das Materielle hinausgehen und die den Blick gen Himmel und die wahre Sicht füreinander weiten.

Bildergalerie finden sie hier